Lebenslauf

Kai Baumgartner ist ein Investor, Venture Capitalist, Business Angel, Entrepreneur, Senior Executive, Consultant und berät verschiedene Unternehmen und Start-ups.

Er ist Bereichsleiter für Marketing, Kommunikation, CRM und E-Commerce in einem krisensicheren Unternehmen mit Jahresumsätzen von mehreren Milliarden Euro, das sich zu 100 Prozent in Privatbesitz befindet. Er verantwortet mit seinem Team zusätzlich Digitalsierungsprojekte und ein mit Preisen ausgezeichnetes, kulturhistorisches Museum.

Er war im operativen Team Direktor für Digitale Transformation, Marketing und Vertrieb bei der in den Portfolio-Unternehmen vor Ort tätigen Adcuram Group AG, einer europäischen Private Equity Industry Holding mit den Bereichen Private Equity, Real Estate und Family Office tätig. 2017 erzielten die Tochtergesellschaften einen Umsatz von 600 Millionen Euro. Investiert wird in kleine bis mittelständische Unternehmen in einer Umsatzgrößenordnung von 30 bis 500 Millionen Euro, die oftmals eine Nachfolgeregelung durch Ausscheiden der Eigentümer oder Gründer suchen, sowie Carve-Outs aus Konzernstrukturen.

Er war interimistischer Managing Direktor (Geschäftsführer ad interim) bei Prairieberries Europe GmbH, einem wachsenden und kapitalkräftigen Unternehmen im Bereich Functional Foods („Organic Foods“) mit D2C-, und B2C-Distributionsmodellen von CPG- und Nahrungsergänzungsmittel-Produktlinien (NEM) mit Sitz im Herzen Münchens und Produktionsstätten auf dem amerikanischen Kontinent, die seit 1993 vor Ort Pflanzen mit hochwertigen Inhaltsstoffen nachhaltig anbauen. Die patentierten, einzigartigen gesundheitlichen Vorteile der Produktpalette sollen in strategischen Märkten weitere Verbreitung finden. Das Unternehmen gehört zu einer global tätigen Family & Friends Office Holding.

Davor übernahm er die Aufgaben als Chief Commercial Officer (CCO) bei der Logisch! Consulting GmbH, einem wachsenden und profitablem SaaS-Unternehmen und war als Marketer im Management der PowerBar Europe GmbH (Nestlé Deutschland AG, Nestlé Nutrition, Nestlé SA) mit Verantwortung für ein weites Themenfeld, wie etwa E-Commerce und Marketing & Vertrieb.

Als mehrfacher Unternehmensgründer und aktiver Triathlet gab er das über Jahre in Deutschland und Europa reichweitenstärkste (eindeutige Besucher, Seitenaufrufe) Triathlon Online-Magazin 3athlon.de eZine heraus. Der Ironman Triathlon Finisher war langjähriger Vorsitzender verschiedener Sportvereinigungen (NGOs) bis auf Landesebene (Hessischer Triathlon Verband e. V.) und initiierte die erfolgreiche basisdemokratische Bewegung Draftathlon.com. Er war bei der World Triathlon Corporation, Inc. (Wanda Sports Holding Co., Ltd.) als freiberuflicher Consultant für die Live-Rennberichterstattung und Produktion von Inhalten auf der digitalen Plattform Ironman.com und als Bereichsleiter und Direktor bei der Premiere der Ironman Europameisterschaft in Frankfurt am Main tätig.

Er hat intensiv mit vielen deutschen Ironman Triathlon-Weltmeistern als Medienpartner, Sponsor und im Bereich der Vermarktung zusammengearbeitet. Klienten und Partner waren Thomas Hellriegel (Weltmeister 1997), Normann Stadler (Weltmeister 2004, 2006), Faris Al-Sultan (Weltmeister 2005), Sandra Wallenhorst (Europameisterin 2009, 2010) und Stefan Holzner (Europameister 2003, 2004). Früh hat er das Talent von Patrick Lange (Weltmeister 2016, 2017) erkannt und ihn mit Material ausgestattet. Mittlerweile bewertet er jedoch die taktische Renngestaltung von Lange, insbesondere im Jahr 2018, kritisch.

Laut der Wochenzeitschrift DIE ZEIT, „fragt man (in Sachen Triathlon und Ironman Triathlon) am besten Kai Baumgartner. Kaum ein anderer in Deutschland befasst sich so lange und intensiv mit diesem Sport, in dem er seit fünfundzwanzig Jahren selbst aktiv ist.“ Deutschlands reichweitenstärkste Tageszeitungen, wie etwa die BILD, nutzen rund um die Berichterstattung zum Ironman Hawaii oder Olympia regelmäßig den langjährigen Analysten des Sports. Wöchentlich erscheinende Nachrichtenmagazine, wie DER SPIEGEL und sein Ableger Spiegel Online stützen sich bei der Recherche gerne auf den aktiven Ausdauersportler.* Derzeit ruht seine Verfügbarkeit als Experte für obige Medien im Bereich Triathlon und Ausdauersport aus zeitlichen und ethischen Gründen.

Er publizierte bereits während Schulzeit und Studium (MINT, Wirtschaftswissenschaften) IT-Fachbücher in Verlagen wie Addison-Wesley, Markt und Technik, Galileo Press und Sybex (1, 2, 3). Als Fachautor belieferte er Magazine, wie ct (Heinz Heise), Internet Intern, MX Magazin, PC Intern (Data Becker) und Internet Professionell (VNU Business Publications) mit aktuellen Fachartikeln.

Regelmäßig war er auf der Fachmesse CEBIT in Hannover oder bei Unternehmen des DAX und den Fortune 500 als Sprecher und für Vorträge, etwa für Adobe (Macromedia), engagiert. Als Mitgründer ist er seit 1999 auch Vorsitzender der (ehemaligen) Adobe User Group Dreamworker.de und ist damit ein ständiges Mitglied des Vorstands, bzw. Vorsitzender.

Er fügt seine Leidenschaft für die Selbstoptimierung, einschließlich der psychischen und physischen Gesundheit, gepaart mit seinem Engagement für disruptive Innovationen in den Büroalltag seiner Unternehmungen hinzu.

In seiner Freizeit schätzt Kai Baumgartner das ganze Jahr über Natur, Sport und Outdoor-Aktivitäten und schätzt es, Neues zu lernen.

Sein Lebensmotto kann gut zusammengefasst werden mit:

„simple and active lifestyle.“

*Quellen (2017): DIE ZEIT, Wochenauflage: 1.687.717 Exemplare, Reichweite 2,34 Mio. Leser. BILD, Wochenauflage: 1.687.717 Exemplare, Reichweite 12,31 Mio. Leser. DER SPIEGEL, monatl. Auflage 765.178 Exemplare, Reichweite 1,6 Mio. Leser.

Bei Rückfragen

Neben obigem Lebenslauf (EN | DE) von Kai Baumgartner, steht eine tabellarische Auflistung auf LinkedIn und Xing zur Verfügung. Fragen können gerne an Kai Baumgartner gerichtet werden.